Der Weg zum Führerschein


Du bestellt beim Strassenverkehrsamt oder bei mir das Antragsformular zur Erteilung eines Lernfahrausweises. Nötig ist auch ein Sehtest vom Optiker, der darf max. zwei Jahre alt sein sowie den Nothelferkurs, max. sechs Jahre alt. Dein Antrag muss noch von der Einwohnerkontrolle bestätigt werden oder wahlweise direkt vom Strassenverkehrsamt (Ausweispapiere mitnehmen). Den Lernfahrausweis bekommst du dann nach bestandener Theorieprüfung.


Theorieprüfung:

Lasse dich von mir beraten, wie du dich am besten auf die Prüfung vorbereiten kannst. Du musst 90% der Fragen richtig beantworten um zu bestehen. Die bestandene Theorieprüfung ist zwei Jahre gültig.


Praktischer Fahrunterricht:

Endlich geht’s los mit dem Fahrunterricht. Die Ausbildung ist in verschiedene Etappen unterteilt. Lass dir von mir den Ablauf der ganzen Ausbildung erklären, dann weisst du was dich erwartet.


VKU Verkehrskundeunterricht:

Dieser obligatorische Kurs (Kategorien A, A1, B und B1 ) dauert 4 mal 2 Stunden. Du benötigst diesen Kursbesuch um zur praktischen Führerprüfung angemeldet werden zu können. Den Kursveranstalter kannst Du frei wählen.    MEHR INFO HIER >>>


Praktische Führerprüfung:

In der Regel wirst du durch deine Fahrschule zur Prüfung angemeldet. Wenn du die Prüfung bestehst, erhältst du einen provisorischen Führerausweis. Jetzt darfst du ohne Begleitperson am Verkehr teilnehmen.


Führerausweis auf Probe (Zweiphasenausbildung):

Innerhalb von drei Jahren musst du an zwei Kurstagen teilnehmen, resp. 16 Stunden Weiterbildung.